Things that Swim

Prof. Francesco Mondada

Es geht nicht darum, dass unsere Roboterfische wie echte Fische aussehen, sondern dass sie die nötigen Merkmale haben, die notwendig sind, damit Fische sie als Artgenossen identifizieren.

Prof. Francesco Mondada, EPFL
Ein von Neunaugen inspirierter schwimmender Roboter

Genau wie das Neunauge, ein fischähnliches Wirbeltier mit einem Aal ähnlichen Körper, schwimmt dieser Roboter durch wellenförmige Körperbewegungen. Das Biorobotics Laboratory der EPFL möchte mit dem Roboter zwei Fragen untersuchen: Wie funktioniert die Fortbewegung? Welche Rolle spielt das zentrale und periphere Nervensystem bei der Fortbewegung von Tieren?

Das Team möchte zudem verstehen, warum einige Wirbeltiere nach einer Rückenmarksverletzung ihre Bewegungsfähigkeit behalten. Das Projekt zielt auch darauf ab, eine neue Generation von amphibischen Robotern zu entwickeln, die im Feld Rettungs- oder Umweltüberwachungsaufgaben übernehmen können.

AmphiBot – Biorobotics Laboratory, EPFL – Prof. Auke Ijspeert

FishBot - Mobile Robots Group (MOBOTS), Biorobotics Laboratory, EPFL – Prof. Francesco Mondada
Ein Roboter-Spion unter Fischen

Dieser Fischroboter wurde vom Team des Laboratory of Intelligent Systems der EPFL entwickelt. Er soll sich in eine Zebrafisch-Gemeinschaft integrieren und deren Bewegungen studieren. Er bewegt sich im Wasser dank eines weiteren motorisierten Roboters, der unter dem Aquarium platziert ist und ihn mit Magneten antreibt.

Ziel ist es, zunächst die sozialen Wechselwirkungen zwischen Fischen genauer zu untersuchen. Der Roboter wird hier als Werkzeug verwendet, um spezifische Reize bei den Tieren auszulösen und ihre natürlichen Reaktionen zu testen.

Dieses Experiment ermöglicht einen Wissensaustausch zwischen Spezialistinnen und Spezialisten in der Robotik und Biologie: In der Robotik lässt sich feststellen, wie biologische Signale maschinell übersetzt werden können. In der Biologie trägt das Experiment zu einem besseren Verständnis des Verhaltens von Tieren und ihren Interaktionen bei.

Fishbot – Mobile Robots Group (MOBOTS), Biorobotics Laboratory, EPFL – Prof. Francesco Mondada